Mr. Green im Visier der Justiz – der Kurier berichtet

Der Kurier berichtet in der Printausgabe vom 09.11.2021 über die Strafanzeige gegen Mr. Green, die für zwei Geschädigte durch die Kooperations-Anwaltskanzlei der AdvoFin, Thorstensen Frank, eingebracht wurde.

Mr. Green bietet Online Casino-Spiele ohne österreichische Lizenz in Österreich an – dies ist illegal. Daher können die erlittenen Verluste zurückgefordert werden. Nun hat Mr. Green mehrfach unterlassen, entsprechende Urteile von österreichischen Gerichten zu erfüllen. Daher wurden Vollstreckungsschritte von den Kooperationsanwälten von AdvoFin eingeleitet, woraufhin Mr. Green die Zusammenarbeit mit Drittschuldnern, die die Schuld von Mr. Green hätten begleichen müssten, beendet. Daher erfolgte hier eine Strafanzeige wegen des Verdachts auf Vollstreckungsvereitelung eingebracht wurde.

 

Vorstand Gerhard Wüest kommt in Hinblick auf den Glücksspielmarkt und Österreich und das “spezielle” Verhalten einzelner Anbieter wie Mr. Green zu Wort. Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

Im Rahmen unseres Prozessfinanzierungsangebotes in der Sache “Online Casinos” können Sie kosten- und risikolos Ihre Verluste bei in Österreich illegalen Anbietern von Online Glücksspiel – eben auch Mr. Green in Österreich –  zurückfordern. Diese Anbieter operieren ohne lokale Lizenz – daher ist Ihr Angebot (Casinospiele, Sportwetten sind erlaubt) nicht legal. Das hat auch der Oberste Gerichtshof kürzlich bestätigt.

Jetzt auf unserer Anmeldeseite informieren und unverbindlich prüfen, ob Sie einen Rückforderungsanspruch haben.

JETZT ANSPRUCH PRÜFEN

AdvoFin – Kümmert sich um Ihren Anspruch, sorgt für Ihr Recht